Wie man die Fehlermeldung an einem Mercedes Benz zurücksetzt

Mercedes baut einige der fortschrittlichsten Fahrzeuge auf der Straße. Damit alles reibungslos läuft, überwachen die Bordcomputer von Mercedes Hunderte von Einzelsystemen, Sensoren und Variablen und nehmen bei Bedarf Korrekturen vor, um Leistung, Schalten, Bremsen, Traktion, Stabilität, Sicherheit und andere Fahrzeugparameter zu optimieren. Wenn etwas schief geht, registriert Ihr Mercedes den Fehler oder die Abweichung und erzeugt einen Fehlercode.

Diese Fehlermeldungen können zwar Strichlichter auslösen (z.B. „Motor prüfen“, „Bremse“ oder „Temperatur“), aber oft sind dies nicht genügend Informationen, um die Ursache des Problems richtig zu diagnostizieren. Sie sollten diese Warnblinkleuchten an Ihrem Armaturenbrett immer ernst nehmen und unser Team hier bei Burdi Motorworks konsultieren, wenn es darauf ankommt. Heute erklären wir Ihnen, wie man bei Mercedes Fehlerspeicher selbst löschen kann und was dabei beachtet werden soll. In einigen Fällen kann es eine einfache Lösung geben (z.B. Korrektur eines niedrigen Flüssigkeitsniveaus, Festziehen des Tankdeckels oder Reinigung eines Sensors), während in anderen Fällen Ihr Mercedes zusätzliche Wartung oder Reparaturen benötigt.

Fehlermeldungen löschen

Die Fehlermeldungen auf Ihrem Mercedes ermöglichen es Ihnen, spezifische Probleme am Fahrzeug zu finden, die behoben werden sollen. Manchmal, nachdem das Gerät repariert wurde, kann es vorkommen, dass Fehlercodes nicht gelöscht werden. Das Entfernen der Batterieklemme zum Zurücksetzen der Fehlermeldung behebt das Problem nicht und kann zu einer Belastung der Sicherungen führen. Der Kauf eines Codescanners aus Ihrem lokalen Autozubehörgeschäft oder Ihrer Website hilft Ihnen, den Fehlercode manuell zu entfernen. Wenn Sie den Fehlercode löschen, bevor das Problem behoben ist, kann der Fehlercode zu einem späteren Zeitpunkt zurückkehren.

Fehlermeldungen selber lesen

Schritt 1

Kaufen Sie einen 16-poligen OBD11-Scanner, der sich mit Ihrem Mercedes verbindet und aktuelle Fehlercodes auflistet. Wenn Ihr Mercedes vor 1994 hergestellt wurde, haben Sie möglicherweise einen 38-poligen Sockel, was bedeutet, dass Sie stattdessen einen 38-poligen Scanner kaufen müssen. Codescanner finden Sie auf Websites wie eBay, Amazon und OBD2-scanner.com.

Schritt 2

Verbinden Sie den OBD11-Scanner mit dem Anschluss, der sich in der Nähe des Lenkrads am Armaturenbrett befinden sollte. Jedes Modell Mercedes-Benz kann den Anschluss an verschiedenen Stellen haben, siehe Bedienungsanleitung.

Starten Sie das Fahrzeug und warten Sie, bis alle zutreffenden Fehlercodes auf dem Scanner erscheinen. Drücken Sie je nachdem, welchen Scanner-Leser Sie gekauft haben, entweder die Löschen- oder die Löschen-Taste. Entfernen Sie den Scanner von der Öffnung und schalten Sie das Fahrzeug aus. Warten Sie ca. 20 Minuten und schalten Sie das Fahrzeug ein, um zu sehen, ob der Fehlercode gelöscht wurde.